Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
NEU
Frontansicht mrw Softshell Profi plus Rettungsdienstjacke mrw Softshell Profi plus Rettungsdienstjacke
Die Rettungsdienstjacke Softshell Profi plus von medida rescue wear - der perfekte Allrounder für den professionellen Rettungsdienst
114,84 € *
NEU
Frontansicht mrw Rettungsdienstjacke Softshell Profi plus mrw Softshell Profi plus Rettungsdienstjacke
Die mrw Rettungsdienstjacke Softshell Profi plus mit abnehmbaren Ärmeln ist der Allrounder für den Rettungsdienst - zertifiziert gemäß EN ISO 20471:2013. - strapazierfähige Softshell-Membran mit drei Schichten - atmungsaktiv, wind- und...
114,84 € *
Frontansicht mrw SympaTex Rettungsdienstjacke mrw SympaTex Rettungsdienstjacke
mrw Rettungsdienstjacke SympaTex bestehend aus wind- und wasserfester Außenjacke und warmer Fleece-Innenjacke.
219,24 € *
NEU
Sympatex® RD-Jacke, leuchtrot/blau mrw SympaTex Rettungsdienstjacke
mrw SympaTex Rettungsdienstjacke aus wetterfester Außenjacke und herausnehmbare Innenjacke aus Fleece.
219,24 € *

Rettungsdienstjacken: Schutz vor Hitze, Nässe und Flüssigkeiten

Die Rettungsdienstjacke ist in Verbindung mit der richtigen Rettungsdiensthose eines der wichtigsten Utensilien und gehört zur guten Grundausstattung der Rettungsdienstmitarbeiterinnen und -mitarbeiter. Als Teil der Oberbekleidung müssen Rettungsdienstjacken vor allem robust sein und hohe Anforderungen erfüllen. Äußere Umstände wie Witterung oder Temperatur beeinflussen die erforderlichen Eigenschaften der Rettungsdienstjacke und fordern Flexibilität. Da im Rettungsdienst verschiedene Arten von Notfällen auftreten und sich die Einsatzfelder unterscheiden, gibt es Rettungsdienstjacken in vielen verschiedenen Varianten, Materialien, Farben und Designs.

So finden Sie die passende Rettungsdienstjacke ...

Beim Kauf von persönlicher Schutzausrüstung (PSA) - besonders beim Erwerb einer guten Rettungsdienstjacke - empfehlen wir immer darauf zu achten, dass die Rettungsdienstjacke nach GUV-R 2106 und DIN EN ISO 20471 zertifiziert ist. Damit besitzt die Rettungsdienstjacke alle wichtigen und markanten Schutzeigenschaften und Sie können im Einsatz auf Ihre Rettungsdienstkleidung vertrauen. Mit einer Sympatex-Membran sind Sie bestens vor Regen im Einsatz geschützt. Dazu sollte die Rettungsdienstjacke über eine Schirmform an der Kapuze verfügen, die Kapuze sollte abnehmbar sein und am Besten verfügt die Rettungsdienstjacke über ein herausnehmbares Futter oder über eine herausnehmbare Fleecejacke. So bleiben Sie bei jedem Wetter im Einsatz flexibel.

Der Praxiseinsatz erfordert von der Rettungsdienstjacke hohe Funktionalität

Eine große Anzahl von Taschen an der Rettungsdienstjacke zur schnellen und sicheren Unterbringung von Dokumenten und Notfallausrüstung sollte ebenso selbstverständlich sein, wie auch Reisverschluß Puller und Klett zur passgenauen Regulierung der Handgelenksgröße am Ärmel. Flausch zur einfachen Anbringung von Namensschildern und Emblemen sollten auf Brust, Arm und Rücken bereits vorab positioniert worden sein, sodass Sie sich auch noch später für Ihre Wunschbeschriftung entscheiden und nach Erhalt kletten können.

Wählen Sie die korrekte Größe aus!

Achten Sie vor allem auf den korrekten Sitz Ihrer Rettungsdienstbekleidung. Nur Jacken und Hosen, die Ihnen richtig passen und bequem sitzen, werden Sie auch gern im Einsatz tragen - gerade dann, wenn ein Einsatz über mehrere Stunden andauert. Damit Sie Ihrer anspruchsvollen Aufgabe im Rettungsdiensteinsatz gerecht werden können, benötigen Sie entprechend hochwertige Einsatzkleidung, die Sie nicht einschränkt oder verrutscht. 

Nutzen Sie zum Kauf Ihrer Rettungsdienstbekleidung in einem Onlineshop bei der Bestimmung der korrekten Größe am besten aussagekräftige Größentabellen oder lassen Sie sich telefonisch oder persönlich vor Ort vom Kundenservice des Anbieters beraten und verlassen Sie sich beim Schutzkleiung kaufen nicht auf den Zufall. Nur so können Sie sichergehen, dass Ihnen Ihre neue Rettungsdienstbekleidung sitzt, wie angegossen. Idealer Weise stehen Ihnen neben normalen Größen zwischen 34 (XS) und 68 (3XL) auch verschiedene Kurz- und Langgrößen zur Auswahl.

Achten Sie auf die Zertifizierung der Schutzkleidung!

Eine ordnungsgemäße Rettungsdienstbekleidung erfüllt die vorgeschriebenen Normen und ist entsprechend für den Einsatz im Rettungsdienst zertifiziert. Dabei wird beispielsweise zwischen verschiedenen DGUV Regeln und DIN Normen mit unterschiedlichen Schutzklassen für verschiedene Schutzfunktionen, wie Warnschutz oder Wetterschutz, unterschieden. Die wichtigsten Normen für Sie in der Übersicht:

Relevante Normen:

DGUV Regel
105-003
Die Regel 105-003 der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung reguliert die Benutzung von persönlicher Schutzausrüstung im Rettungsdienst und soll den Sicherheitsmaßstab an persönliche Schutzausrüstung konkretisieren und garantieren. Sie dient Verantwortlichen als Vorgabe bei der Auswahl richtiger PSA. 

DIN EN
ISO 20741

Diese Europäische Norm für hochsichtbare Warnschutzkleidung, wie sie im Rettungsdienst getragen wird, sieht verschiedene Klassen vor, die von 1 bis 3 den Grad an Sichtbarkeit bzw. Reflektivität des Kleidungsstücks wiederspiegeln. Dabei sind Kleidungsstücke in der Klasse 1 für Situationen vorgsehen, bei denen geringe Unfallgefahr bspw. im Betrieb oder bei Tageslicht bestehen. Es gilt: Je höher die Klasse, desto besser der Schutz. Klasse 3 zum Beispiel garantiert auch bei Dunkelheit optimale Sichtbarkeit und reduziert die Gefahr übersehen zu werden erheblich.

DIN EN
ISO 13688:2013-12
Die allgemeinen Anforderungen an Schutzkleidung dieser Europäischen Norm beziehen sich vorrangig unter Anderem auf die Ergonomie, die Unschädlichkeit, Größenbezeichnungen und die Kennzeichnug von Schutzkleidung. 

 

Reinigung von Rettungsdienstjacken nach dem Einsatz

Verschmutzte Notarzt- und Rettungsdienstjacken lassen sich in der Regel mit einer Desinfektionswäsche bei 60°C gemäß RKI nach EN ISO 15797 Verfahren 2 waschen. Zumindest sind die Materialien und die Verarbeitung der medida rescue wear Rettungsdienstjacken darauf ausgelegt.

Vermeiden Sie es die Reißverschlüsse und die Klettverschlüsse Ihrer Rettungsdienstbekleidung offen zu lassen oder die Rettungsdienstjacke zusammen mit anderen rauen, spitzen oder scharfkantigen Objekten bspw. an anderen Kleidungsstücken zu waschen. Verwenden Sie das Desinfektionswaschmittel unbedingt nach Vorschrift und achten Sie darauf nicht zu viel Waschmittel zu verwenden. Generell gilt außerdem: Einsatzkleidung nicht mit gewöhnlicher Wäsche waschen, um Verfärbungen zu vermeiden. Warten Sie bis die Rettungsdienstjacke völlig getrocknet ist, bevor Sie sie trocken und lichtgeschützt lagern.

Beherzigen Sie diese einfachen Tipps und Sie werden lange von Ihrer medida rescue wear Rettungsdienstjacke im Einsatz profitieren.

Zuletzt angesehen